Wie motiviert man einen Psychologen?

Also, jetzt hab ich´s gemacht. Ich habe mich mal wieder beworben, weil ich von den kleinen Brötchen nun doch nicht mehr satt werden. Auch gut. Ob es eine Teilzeittätigkeit für Mütter gibt? Es muss. Sonst verliere ich auch den letzten Glauben an die Gesellschaft.
Den Glauben an mich habe ich inzwischen wieder gewonnen, und falls ich jemals wieder auf einen grünen Zweig in der Beratung kommen sollte, kann ich meinen Klienten jetzt sagen, wie das ist, wenn man unten ist. Bzw. ich kann sie verstehen. Und das ist ja auch viel wert.
Ansonsten gibbet nicht viel Neues. Ich bastele zum Trotz an meiner nächsten (Kurz-)Audio-CD, den Wagners. Irgendwas muss man ja tun neben dem Haushalt – was die grauen Zellen auf Trab hält!
So, und jetzt motiviert mich mal schön, ich hab´s nötig…

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.