Verlagsname gesucht!

So, jetzt isses soweit, nachdem alle Zweifel überwunden sind, braucht´s einen gescheiten oder norddeutsch: aussagekräftigen Namen.
Ich tendiere ja aufgrund meiner bestehenden Homepage zu „Wunderwaldverlag“ *Werbeblockein* http://www.wunderwaldgeschichten.de *Werbeblockaus*

Einer Schnapsidee folgend – oder sagen wir mal: Es war sehr viel Kaffee im Spiel – müsste er Frühstücksverlag heißen, da wir uns als Frühstücksgesellschaft einfanden und mit dieser Idee herauskamen, unserem zwangsweisen Nichtstun ein Ende zu bereiten. Auch „Teilzeitverlag“ war im Gespräch, denn zwei der Beteiligten, d. h. Gründerin und Lektorin sind bekindert (Achtung! Mit ‚k‘!) und auf eine Teilzeitstelle angewiesen, da sie ihre Kinder nicht nur 30 Min. am Abend sehen wollen. Ja, auch solche Muttis gibbet noch, wir wollen was von unserer Brut haben! Nicht, weil wir dem herrschenden Mutterwahn anheim gefallen wären, naaaain… Wenn man eine Familie hat, was ja heute auch nicht mehr die Regel ist, will man sie pflegen.

Zur Einstimmung habe ich heute mit meiner Kurzen die Wasserfarben hervorgeholt und Hörnchen, Brötchen und Frühstücksstilleben kreiert. D. h. ich habe kreiert, sie hat das Schälchen mit der Magenta leergepinselt. Am Ende hatte ich Hunger und musste noch den Tisch mit dem Kärcher reinigen.

Ach ja, was will dieser Verlag eigentlich? Sparte Kurzgeschichten. Romane auch, ja, gerne, und Kleinstauflagen. Aber welcher klangvolle Name soll es sein?
Da schreibe ich doch gleich einen Wettbewerb aus 🙂

Schickt mir eure Kommentare!

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.