Ups! Belletristischer Rassismus!

Mein Alter Ego Alicia ist bereits beim zweiten Kapitel der neuen Ballettroman-Serie angekommen und stellt fest, dass es mit dem Rassismus ganz schnell gehen kann:

Da hält man sich für belesen, weltoffen und tolerant und plötzlich – vermisst man in den Reihen der eigenen nordamerikanischen Protagonisten Figuren mit anderer als der „weißen“ Hautfarbe. Ups! Lapsus! Wie konnte das passieren?! Dabei ist genau das „Hautfarbenproblem“ der Grund, warum es so wenig „farbige“ Ballerinas gibt. Und mir fallen auf die Schnelle auch keine wertneutralen Begriffe ein – uaaah …

Nein, keine Entschuldigungen jetzt, daran muss man als Autor einfach denken. Also noch mal zurück zum Anfang, den ausgesuchten Bezirk „abchecken“ auf verschiedene Bevölkerungsschichten, Einwanderung und Gründungsdatum der n.n.bez. Stadt usw. Um mal ein bisschen Flair zu verbreiten: My heart beats like a drum. Aber nicht aus Liebe zur Musik, sondern weil mein „Vergessen“ schlicht und ergreifend peinlich ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s