Was macht Julia Flückiger?

🙂 Danke für dieses Interview!
Lustigerweise treffen die o.g. genannten Vorurteile z.B. auch auf Tänzer zu. Bleibt die Frage, warum Zuschauer oft nicht erkennen wollen, dass man, um nach außen wirklich „schön“ zu sein – egal, in welcher Disziplin – auch etwas im Kopf haben muss, auf das man zurückgreift und damit etwas nach außen „darstellt“.
Ich freue mich schon auf das nächste Interview!

MODEPRALINE

Die 26-jährige Julia Flückiger hat 2011 an den Miss-Schweiz-Wahlen mitgemacht, wurde zweite und war mit 591 Tagen die Vizemisschweiz, welche am längsten im Amt war. Zu bieten hat die hübsche Schweizerin aber noch weit mehr als das.

Julia Flückiger, Vize-Miss-Schweiz 2011 und Model. Dass Sie schön sind, ist demzufolge klar. Aber Sie sind auch noch klug und widerlegen damit viele Vorurteile, welche über Schönheiten herumgeistern. Was machen Sie beruflich?

Danke für das Kompliment 🙂 Ich schliesse dieses Jahr mein Masterstudium in Psychologie an der Universität Zürich ab und arbeite seit dem 1. Mai bereits als Psychologin für den Kanton St. Gallen.

Ärgern Sie sich über die schönen Dummchen, die das Image der Models kaputtmachen?

Ich finde es sehr schade, wenn sich Frauen unter ihrem Wert verkaufen. Dumm ist man nicht, dumm gibt man sich nur. Ich glaube daher auch, dass das primär weniger mit Intelligenz zu tun hat, sondern vielmehr…

Ursprünglichen Post anzeigen 513 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s