Autorenwünsche

Wie ich’s gern hätte!

Ein Gedanke zu den viel gescholtenen DKZV (Druckkostenzuschussverlagen): Ihnen wird vorgeworfen, dass sie mit den Träumen der Autoren nicht verantwortungsvoll umgehen. Auf der anderen Seite frage ich mich, ob man überhaupt irgendwie mit fremden Träumen verantwortungsvoll umgehen kann … denn für die ist doch der Träumer selbst verantwortlich, in bezug auf die Erfüllung, oder nicht?

Die Frage stellt sich mir übrigens auch immer öfter, obwohl ich keine DKZVerlegerin bin: Ich kenne die Träume eines Autors nicht (obwohl ich sie mir vorstellen kann), aber ich bin für ganz reelle Sachen da – den Buchverkauf. Eigentlich. Oder habe ich bei der Anmeldung im Gewerbeamt einen Zauberstab bekommen und ihn einfach nur verschlampt?

Advertisements

6 Antworten zu “Autorenwünsche

  1. Das wirds sein, oder sie haben ihn unterschlagen 🐱🐾

  2. Sie hat keinen Zauberstab, nur so ein Ding, dass mit einem schrillen Pfiff am Ohr des Autoren vorbeisaust, haarscharf an den Fingern ihrer Autoren vorbeischrammt und mit einem fetten BUFF auf die Platte knallt! Damit zerbersten Luftschlösser, aber keine Visionen.

  3. Ich befürchte, dass dein Zauberstab in den Wunschbrunnen der Autoren gefallen ist 😀

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s